Grand Seiko SBGE255 (Spring Drive)

DETAILS

30 Steine
24-Stunden-Zeiger (Dual Time Anzeigefunktion)
Gehäuseboden mit Löwenmotiv
Mit Kalenderfunktion (Datum)
Sekundenstopp (Anhalten des Sekundenzeigers)
Gangreservenanzeige
Verschraubter Gehäuseboden

Referenznummer: SBGE255

CHF 6'400

Voraussichtliche Lieferung bis Donnerstag

A Spring Drive GMT for the next generation

Equipped with a GMT hand, this watch features Grand Seiko’s unique Spring Drive caliber, which combines the motive force of a mainspring with the high precision of a quartz watch.
Housed in a water-resistant stainless steel case with ceramic bezel, a 24-hour GMT hand and Lumibrite indices for exceptional precision and legibility complemented by the smooth motion glide of Spring Drive.

Referenznummer: SBGE255

CHF 6'400

Voraussichtliche Lieferung bis Donnerstag

BESONDERHEITEN

A Spring Drive GMT for the next generation

Equipped with a GMT hand, this watch features Grand Seiko’s unique Spring Drive caliber, which combines the motive force of a mainspring with the high precision of a quartz watch.
Housed in a water-resistant stainless steel case with ceramic bezel, a 24-hour GMT hand and Lumibrite indices for exceptional precision and legibility complemented by the smooth motion glide of Spring Drive.

DAS KALIBER 9R

Spring Drive ist eine außergewöhnliche Uhrentechnologie. Sie erzeugt Energie wie jede andere mechanische Luxusuhr, kombiniert diese jedoch mit einem elektronischen Regulationssystem. Dadurch wird eine Genauigkeit erzielt, die keine mechanische Uhr erreichen kann.
Die Entwicklung von Spring Drive war möglich, weil Grand Seiko eine der wenigen Marken ist, die sowohl die elektronische als auch die mechanische Uhrenherstellung beherrscht.

Zusätzliche Information

Gehäuse

Edelstahl mit Saphirglasboden

Glas

Doppelt gewölbtes Saphirglas

Glasbeschichtung

Beschichtung zur Entspiegelung auf der Innenseite

Durchmesser

40.5mm x (Höhe) 14.7mm

Verschluss

Sicherheitsfaltschließe

Uhrwerk

9R66 (Spring Drive)

Ganggenauigkeit

±15 Sekunden pro Monat (Durchschnitt) (±1 Sekunde pro Tag)

Wasserdichtigkeit

20 atm (eignet sich zum Tauchen)

Gewicht

172.0 g

Armband

Edelstahl

SPRING DRIVE

Antrieb durch eine Hauptfeder

Spring Drive wird wie alle mechanischen Uhren von einer Hauptfeder angetrieben. Diese herkömmliche Art der Energieerzeugung ermöglicht es der Uhr, völlig unabhängig zu sein, ohne dass eine Batterie erforderlich ist.

Das Aufziehen der Hauptfeder durch Drehen der Krone oder Bewegen des Handgelenks speichert Energie, die dann auf die Zahnräder übertragen wird. Dort dient sie dazu, die Zeiger der Uhr zu bewegen, wenn sich die Feder im Laufe der Zeit entspannt.

Durch die Ausnutzung des hohen Drehmoments der Aufzugsfeder benötigt das Kaliber keine weitere Kraft, um die langen, breiten Zeiger in einer sanften Gleitbewegung zu bewegen – das Charakteristikum von Spring Drive.

DAS TRI-SYNCHRO-REGULATIONSSYSTEM

Verbindung dreier Energieformen

Wie der Name besagt, nutzt das Tri-Synchro-Regulationssystem drei Arten von Energie, um die beweglichen Teile zu regulieren und die Synchronität herzustellen:

  • 1. Mechanische Energie, über die Hauptfeder
  • 2. Elektrische Energie, der vom Wicklungsblock aufgebaute elektromagnetische Impuls reguliert die Geschwindigkeit des Gleitrades und erzeugt die elektrische Energie für den IC und den Quarzkristall.
  • 3. Elektromagnetische Energie, um die Geschwindigkeit des Gleitrads und die Ganggenauigkeit der Uhr zu regulieren.

Durch das harmonische Miteinander dieser drei Energieformen kann die Geschwindigkeit der sich entspannenden Hauptfeder reguliert werden und ermöglicht so die äußerst präzise Zeitdarstellung.

HÖCHSTE HANDWERKSKUNST

Montage und Regulierung

Spring Drive kombiniert die besten Elemente mechanischer und elektronischer Uhren. Während Dreizeiger-Versionen über 200 Komponenten enthalten, sind es bei den Versionen mit mehr Funktionen wie dem Spring Drive Chronographen weit über 300, die allesamt von Hand montiert werden.

Der Zusatz von Schmierölen sorgt für ein reibungsloses Zusammenspiel aller Komponenten. Es gibt nicht weniger als 80 Schmierstellen in einem Dreizeiger-Kaliber und 140 im Chronographen. Die Öle werden von Hand aufgetragen, was zeitintensiv ist und ein großes Geschick voraussetzt.

Die letzten Anpassungen und Verfeinerungen der Werkteile werden von Hand vorgenommen, da keine Maschine mit den Fähigkeiten unserer HandwerkerInnen mithalten kann. Nur so sind die vorgegebenen Toleranzen bis zu einem hundertstel Millimeter möglich.

VERFÜGBARKEITSANFRAGE

Sie sind auf der Suche nach einem bestimmten Grand Seiko-Modell?