OMEGA Montreal Olympic Seamaster

175011

CHF 0

Die Omega Seamaster Albatros ref. 196.0052 wurde von Omega in einer Auflage von nur 15.000 Stück für die Olympischen Sommerspiele 1976 in Montreal, Kanada, hergestellt. Die Uhr wurde 1975 vom Uhrmachermeister Raymond Froidevaux entworfen. Dieses Meisterwerk der Schweizer Technologie ging in die Geschichte der Uhrmacherei ein, dank des neu entwickelten Kalibers, das den Namen Omega 1611 trug. Es war das erste Hybrid-Chronographenkaliber der Welt mit einem analogen Teil und einer doppelten digitalen Anzeige, die alle durch denselben Quarzresonator reguliert wurden. Als Olympia-Chronograph verfügt sie über eine Funktion, die es ermöglicht, während eines Rennens die Hundertstelsekunden zu zählen. Es handelt sich um eine sehr ungewöhnliche Uhr, die bei Omega-Liebhabern sehr begehrt ist, vor allem wenn es sich um ein Exemplar wie dieses handelt.

Nicht vorrätig

Zusätzliche Information

Marke

Omega

Modell

Montreal Olympic Seamaster

Referenz

196.0052

Produktionsjahr

1976

Dimensionen

51.3 mm

Glas

Mineral

Uhrwerk

Cal. 1611

Zustand

frisch revidiert

Unsere Vintage Uhren – für Sie frisch revidiert.