HEUER Pasadena Day-Date

175792

CHF 0

Die Heuer Pasadena hat ein großes schwarz beschichtetes Gehäuse aus Edelstahl mit einem nach innen gewölbten Finish (als ob Metall herausgeschabt worden wäre). Das Gehäuse weist keine Bandanstöße auf, wie es für diese Chronographen der 1970er üblich war. Es gab zwar auch ein Modell aus Edelstahl, doch die bekannteste Pasadena ist das geschwärzte Modell. Während die physikalische Gasphasenabscheidung („PVD“) heute eine gängige Methode zur Beschichtung von Uhren ist, fand die Technik in den 1970ern in der Uhrenindustrie keine Anwendung. Die Beschichtung der Pasadena (und vieler anderer Uhren aus dieser Zeit) erfolgte durch ein Plasmabeschichtungsverfahren. Das Plasmabeschichtungsverfahren ähnelt der Verwendung von Sprühfarbe, erzeugt aber eine weitaus robustere und haltbarere Oberfläche als gewöhnliche Farbe.

In Anlehnung an den Stil der Instrumente von Sportwagen weist das Zifferblatt der Pasadena ein klares einfaches Design auf, wobei die Ablesbarkeit besonders heraussticht. Das Zifferblatt und die Zähler sind ganz in Schwarz gehalten, mit strahlend weißen Markierungen der Zähler, der Minuten und der Sekunden. Leuchtstreifen markieren die Stunden. Der Ästhetik des Valjoux 7750 Uhrwerks entsprechend befinden sich die Zähler bei 12, 6 und 9 Uhr und ein einfaches Datumsfenster bei 3 Uhr.

Auch die Zeiger sind typisch für die damalige Zeit: rechteckige Stunden- und Minutenzeiger mit Leuchtbeschichtung, die in der Regel mit den Indizes übereinstimmen, und ein zentraler eckiger Chronographensekundenzeiger in leuchtendem Rot.

Selbst nach den Maßstäben der Instrumentenchronographen der 1970er war die Pasadena eine große Uhr: 41 Millimeter über dem Zifferblatt und 45 Millimeter von der Oberseite des Gehäuses bis zum Gehäuseboden, bei einer Höhe von 14 Millimetern.

Einführung der Pasadena

Die erste Erwähnung der Pasadena findet sich im Heuer Katalog von 1979 mit der Referenz 750.501. Obwohl es mehrere Varianten der Pasadena gibt, haben sie alle dieselbe Referenznummer, auch wenn einige Modelle aus Edelstahl den Zusatz „-3“ tragen.

Heuer verbaute das Uhrwerk Valjoux 7750 erstmals 1977 im Chronographen Kentucky und in der zweiten Generation des Chronographen Montreal (siehe unten). Zu dieser Zeit verwendete Heuer weiterhin das Calibre 12 (Chronomatic) in mehreren Modellen. Es war jedoch eine schwierige Zeit für die Schweizer Uhrenindustrie, wie Jack Heuer in seiner Autobiografie erzählt:

„Mein Unternehmen wurde durch die Entwicklungen des Jahres 1978 schwer erschüttert und kam in eine verletzliche Lage. Und die Aussichten für 1979 waren, offen gesagt, nicht besser. Wir mussten eine weitere Reihe von Kosteneinsparungen vornehmen. Wir beschlossen, die Montage von Uhrwerksteilen aufzugeben, die wir von der Buren Watch Company erworben hatten, als diese 1972 geschlossen wurde. Die fertigen Chronographen, die wir auf Lager hatten, reichten aus, um die schwindende Nachfrage nach mechanischen Chronographen zu befriedigen. Dies aber ging einher mit der Entlassung von acht Mitarbeitern.

Leider blieb die Zukunft der mechanischen Chronographen düster. Von Jahr zu Jahr ging der Absatz zurück. 1979 schließlich brach der Umsatz um 35 % ein, ein verheerender Schlag für die Branche, da elektronische LCD-Chronographen aus Fernost den Markt eroberten.

Nach unseren Verlusten von 1979 nahm der Druck der Banken enorm zu. Sie verlangten die Übernahme unserer Forderungen, einschließlich der unserer drei Tochtergesellschaften. Die Banken wollten ferner, dass ich alle 183 meiner Aktien als Sicherheit übergebe, und sie beauftragten einen Experten, der unser Unternehmen analysieren und seine Überlebenschancen beurteilen sollte.“

Der Übergang vom Calibre 12 zum Valjoux 7750 war für den Erfolg der Pasadena Kollektion von großer Bedeutung. Das Uhrwerk Valjoux 7750 galt von Anfang an als „Arbeitstier“ und wurde von zahlreichen Schweizer Uhrenmarken für ihre robustesten Chronographen verwendet. Es hat eine enorme Langlebigkeit bewiesen, und auch das heutige Calibre 16 hat seinen Ursprung im Valjoux 7750.

Nicht vorrätig

Zusätzliche Information

Marke

Heuer

Modell

Pasadena Day-Date

Referenz

750.503

Produktionsjahr

1970er

Dimensionen

41.0 mm

Glas

Mineralglas

Uhrwerk

Valjoux 7750

Zustand

frisch revidiert

Unsere Vintage Uhren – für Sie frisch revidiert.